Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Empfehlenswerte und nicht empfehlenswerte Kutter auf Nord- und Ostsee
Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Samstag 13. April 2013, 22:02

Sven hat geschrieben: Hallo Falk,
angegeben ist immer die "Spitzensendeleistung". Im Mittel liegt die Stromaufnahme deutlich darunter. Kannst Du evtl. im Handbuch nachlesen (oder wenn Du es genau wissen willst einfach mal ein Strommessgerät in die Leitung einbauen). Bei meinem Echolot (2000W Sendeleistung) liegt die Stromaufnahme im Mittel bei etwa 1,2 A.

Gruß
Sven
Danke Sven obwohl das Thema alt ist.

Demnächst geht das Boot ins Wasser. Schwimmen wird es. :bier:

Aber ich denke und denke und denke weil es ja eigentlich ein Segler ist.

Ich werde es einfach ausprobieren:
Navi (Beleuchtung) an
Laptop an
Fischmelder an ?
LED´s für Innen nur manchmal oder im Hafen

Es kommt eine ca. 100 Amp/std.Batterie rein und mal sehen. (Geplant hatte ich 200 Amp)
Der Motor sollte eigentlich nur selten laufen und bringt nicht wirklich was an Aufladung aber Erhaltung wird klappen. (Für Notfall, wenn die Batterie leer ist)
Geladen wird im Hafen.

Benutzeravatar
Reisender
Administrator
Beiträge: 10531
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 13:52
Wohnort: Fehmarn
Kontaktdaten:

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Reisender » Samstag 13. April 2013, 22:42

Falk hat geschrieben:
Demnächst geht das Boot ins Wasser. Schwimmen wird es. :bier:
Und wenn nicht, dann machen wir ein U-Boot drauß .... oder ein Künstliches Riff :kugel: :kugel:
Es soll schon vorgekommen sein, das man ein Boot zu wasser gelassen hat und es wurde nie wieder gesehen... :kugel: :kugel:
Reisender


__________________
Steinbutt werde ich fangen..

Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Samstag 13. April 2013, 22:57

Reisender hat geschrieben:
Falk hat geschrieben:
Demnächst geht das Boot ins Wasser. Schwimmen wird es. :bier:
Und wenn nicht, dann machen wir ein U-Boot drauß .... oder ein Künstliches Riff :kugel: :kugel:
Es soll schon vorgekommen sein, das man ein Boot zu wasser gelassen hat und es wurde nie wieder gesehen... :kugel: :kugel:
Ja Mike, mit deinem genetischen und so weiter.. Hintergrund..

Du kannst es verhindern dass es ein U-Boot wird,

Ich sage wann, Du kommst und wir erobern die "Baltic Sea" zusammen :engel: :engel: :pray: :muahah:

Benutzeravatar
Diggerbub
Beiträge: 2028
Registriert: Montag 3. November 2008, 22:14
Wohnort: Schwarzenbek+Breiholz

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Diggerbub » Sonntag 14. April 2013, 04:56

Darum hat er ja einen Segler genommen, den findest Du, einmal auf Tauchfahrt, besser wieder, wegen der großen Stange oben dran :kugel:
Für den einen ist es ein Mast, für den anderen das längste Periskop der Ostsee :kugel:

Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Montag 15. April 2013, 22:59

Reisender hat geschrieben: Es soll schon vorgekommen sein, das man ein Boot zu wasser gelassen hat und es wurde nie wieder gesehen... :kugel: :kugel:
Irgendwie bin ich froh dass Du es mir erneut vor Augen führst.
Im Januar oder so hatte ich ein Loch ins Boot gebohrt, damit das Wasser abläuft.

Heute war ich sehr glücklich das das Loch noch da ist. Es ging endlich ans "Schrubben".

Bild

Nach 15 € an Münzen war der Dreck weg.

Übrigends gefällt mir das Gespann.

.....Wie war vor Jahrzehnten die Werbung von Opel?....

"Wie auf Schienen" und stimmt heute noch.
Diggerbub hat geschrieben:Darum hat er ja einen Segler genommen, den findest Du, einmal auf Tauchfahrt, besser wieder, wegen der großen Stange oben dran :kugel:
Für den einen ist es ein Mast, für den anderen das längste Periskop der Ostsee :kugel:
Danke Volker, ich mag ehrliche Antworten. :engel: :pray: :engel:

Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Mittwoch 17. April 2013, 19:30

Es war toll, hat richtig Spaß gebracht.. :blblbl: :engel: :engel:

Heute waren die Lackarbeiten fertig. Der Wasserpaß ist "klassisch" per Hand gemalt ohne Tesakrepp....

Und so sieht es jetzt aus:

Bild

Der Name steht da an der Seite aber was bedeutet der "moderne" Strichkode?
Habt Ihr so ein App?

Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Samstag 20. April 2013, 21:46

Ich habe sehr viel geschafft.

Boot ist so fahrbereit aber es feht an Ausrüstung und Komfort.
Außen ist alles fertig, neue Schaumstoffunterlagen habe ich zugeschnitten und sind drin.

In der nächsten Woche geht es um Eingemachte. Da ist ein langer Plan abzuarbeiten:

Jetzt geht es um die Elektrik da meine Elektronik sehr dünn ausfällt.

Ich brauche und verbaue:
Batterie 100 Amp/h (erst einmal, kann erweitert werden)
Ladegerät, Motor läd nur Erhaltung oder etwas mehr.
Toplicht in LED für mich Rundumlicht weiß, reicht für Segel, Motor und Ankerlicht
Fischmelder "einfach" quasi nur für die Bodenstruktur
Innenbeleuchtung und Decksbeleuchtung LED (wenn nachts geangelt wird, wird temporär am Baum festgebunden und geht in Zigarettenanzünder.)

Ich glaube, dazu reichen folgende Zutaten:
Knochen (Batterieendabschalter)
Seewasserfester Schaltkasten mit 3 Schaltern und Batterieanzeige
Eine Box, wo mein Navi (Netbook mit Fischpunkten) wettergeschützt untergebracht ist
Fischmelder Festmontage
Innenbeleuchtung LED

Dann die spartanische Inneneinrichtung
Ich will Ablagen in Rückenlehnen integrieren. Da passen dann die Becher, das Nebelhorn, das Fernglas, das NaviBesteck usw. hin
Ein ausziehbares "Brett" wo die Seekarten liegen
Dadrunter einen "ausziehbaren Tisch" wo man mal etwas Essen kann
Unter der selbstlenzenden Plicht habe ich Platz und würde gerne einen Minikocher "schiebbar" integrieren. Da wäre auch Platz für 2 Teller, eine Pfanne und einen Topf.
Über den Hundkojen ist offener Stauraum....mal sehen was da rein muss.
Unter den Sitz/Liegeflächen ist ungenutzter Stauraum. Einbau von festen Deckeln.
Neben dem Niedergang sind oder kommen Haken für Schwimmwesten und Lifebelts

Achterschiff / Stauraum:
Da baue ich eine Bodenplatte mit Leisten und "Abteilen" ein wo Batterie, Ladegerät (etwas höher), Anker, Kegel und Ankerball sowie Leinen und Festmacher Platz finden sollen.

Soweit bin ich in der Planung, habe nächste Woche Zeit und fange an. Der Rest wird im Hafen verbaut. Ich muss raus und das geht vor.

Ich schreibe es nicht nur als InFo sondern auch weil ich mich über Tipps / Kritik freuen würde.
Ich habe keine Erfahrung auf so kleinen Booten und denke es wäre ein VW Bulli Camper. Da funktioniert ja auch Alles auf kleinstem Raum.
Frage zu den Kabeln, die verlege:
Kontakte verlöten ist klar aber welche? Lautsprecherkabel weil der Durchmesser größer ist?
Anschlüsse mit Schrumpfschlauch, ok. Tipps?

Rigg:
Rollfock ist mit neuem Stag bestellt
Heute schaute ich mir die Wanten an. Neu machen? Wanten sind günstiger als ein neuer Mast.
Kleiner guter Radarreflektor: Tipps?

Benutzeravatar
Reisender
Administrator
Beiträge: 10531
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 13:52
Wohnort: Fehmarn
Kontaktdaten:

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Reisender » Samstag 20. April 2013, 21:50

WC ??
Reisender


__________________
Steinbutt werde ich fangen..

Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Samstag 20. April 2013, 21:57

Reisender hat geschrieben:WC ??
Eimer????

Gloria hat es perfekt und ohne zu kleckern derzeit auch hin bekommen. :muahah:

Benutzeravatar
Reisender
Administrator
Beiträge: 10531
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2008, 13:52
Wohnort: Fehmarn
Kontaktdaten:

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Reisender » Samstag 20. April 2013, 22:32

Ich habe wieder 2 OK Toiletten bestellt ... :kugel:

Und Falk, Damen machen nicht über die Reling .... also, brauchst du noch eine Toilette !!

So ein Camping dings da ....
Reisender


__________________
Steinbutt werde ich fangen..

Antworten