Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Empfehlenswerte und nicht empfehlenswerte Kutter auf Nord- und Ostsee
Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Mittwoch 26. Dezember 2012, 00:25

uwe103 hat geschrieben:@Falk

die Frage wegen Elektronik würde ich mal an Andreas und Volker stellen.

Die beiden haben doch immer so ein großes "Ersatzteillager".
Danke für den Tipp, ich gehe davon aus, dass die Beiden hier mit lesen.
Da ich noch nichts spezifiziert habe, kann ja auch keine Antwort kommen.

War heute am Boot. Es stand Wasser drin obwohl es in der Halle steht.

Wie bekommt man Wasser aus einem Boot an Land? Ganz einfach: Loch!!!!!!!!! nach unten.
Loch ist drin, mein Freund wollte mich erschlagen aber jetzt ist der Rumpf am Abtrocknen. :blblbl:

Ich habe Einiges an Inventar mitgenommen und eingelagert.
Da waren auch ein Feuerlöscher der 2001 abgelaufen war und
Rote Signalfeuer, die 2005 abgelaufen waren.
Alles "Laufende Gut" habe ich in die Waschmaschine geschmissen....
Ein Schäkel hatte nur noch 20 % der ursprünglichen Stärke
Die Schoten sind zu schwach (6mm) und werden ausgetauscht.
Als Vorsegel kam eine Fock und eine Genua zum Vorschein.

Es sieht ganz gut aus.

Echte Sorgen mache ich mir über die "Stromversorgung".
Mein kleines Netbook braucht 3 Amp/ Std.
Beleuchtung braucht 2-3 Amp/Std. aber nur im Dunkeln.
Fischfinder braucht: 10-20 Amp/Std. .... und da habe ich eine Frage:
Gibt es da was was deutlich weniger verbraucht?

Der Fischmelder wird mich "in die Knie zwingen" (bzw. die Batterietagesleistung)

Es ist ein Segler und unter Motor habe ich nur 5 Amp/Std. Aufladung. Den Rest muss die Batterie puffern, die am Steg geladen ist.

Komisch, aber als Angler und Skipper frage ich mich ob ich einen Fischfinder überhaupt brauche?
Ich habe doch die Stellen und per Zufall, beim Drifften, finde ich Neue. Wozu den Fischfinder?
Ein Echolot, einen Tiefenanzeiger hätte ich schon gerne aber wenn dann mit wenig "Verbrauch".
Tipp´s ? Wer weiss was?

Benutzeravatar
petripohl
Beiträge: 493
Registriert: Samstag 1. Januar 2011, 20:23
Wohnort: Hamburg

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von petripohl » Mittwoch 26. Dezember 2012, 10:47

Kann mir das mit den 10-20 Amp/std. absolut nicht vorstellen bei einem Fischfinder :o Bist dir da sicher?
Gruß Malte

Benutzeravatar
Donnerkatze
Beiträge: 583
Registriert: Montag 3. November 2008, 17:08
Wohnort: Wolfsburg

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Donnerkatze » Mittwoch 26. Dezember 2012, 20:50

Hallöle Falk,
hier von meinem "Fishfinder" die technischen Daten im Bezug Stromaufnahme.
Ich habe sogar die nächste Genaration genommen, weil die noch etwas mehr "Saft" zieht.


Power Consumption
0.7A at 13 vDC with backlight on, 0.4A with backlight off
Power Supply (Supply Voltage)
10 - 17 vDC
NMEA 2000 Load Equivalency Number
1 network load (50mA)

Selbst mit Netzwerkverkabelung solte das reichen.

Gruß Klaus
South africa - we are on the way.
Ich drücke gerne mal ein Auge zu. Manchmal nur um besser zielen zu können

Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Mittwoch 26. Dezember 2012, 21:46

Danke für die Antworten.

Ich bin von einer einfachen Umrechnung ausgegangen.

Sendeleistung ca. 200 Watt.
Das sind bei 12 Volt 16,6 Amp.

Stimmt die Sendeleistung, die allgemein angegeben ist nicht?

Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Sonntag 30. Dezember 2012, 00:49

Habe gerade die Liste fertig für die "unbedingten Maßnahmen" und den "Luxus".

Bevor der Kahn schwimmt gehen da mindestens 1000 € rein.
Mit Mini - Luxus noch deutlich mehr.

Benutzeravatar
Diggerbub
Beiträge: 2019
Registriert: Montag 3. November 2008, 22:14
Wohnort: Schwarzenbek+Breiholz

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Diggerbub » Dienstag 1. Januar 2013, 14:23

Öhm, wenn ich da gemeint war, so liegt hier ein Irrtum von. Ich habe nur was ich brauche und das in ganz spartanischer Ausstattung. Kleines Echolot, betreibe ich mit Eneloop-Akkus. Damit kannst du 1-1,5 Tage fischen und mußt dann aufladen. Hand-GPS, noch mal 2 Eneloops. Mehr habe ich nicht. 2 Ladegeräte und einen doppelten Satz Akkus, welche z.B.auch in meine große Digitalkamera passen und somit das ganze Jahr benutzt werden können.
Günstige Akkus, Batterien und Ladegräte kaufe ich bei accu-online.de ;-)

Gruß

Volker

Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Donnerstag 11. April 2013, 20:48

Wahnsinn, ich habe bis heute gewartet und freue mich ungemein:

Es wird wärmer und ich kann was am Boot machen.

Das Boot stand ein paar Jahre in einer Scheune und wurde deutlich eingestaubt. Da ist Arbeit angesagt.
Letzten Samstag bat ich den Bauern, den Kahn raus zu fahren und jetzt hat er fast eine Woche durchgehenden Regen / Nebel etc. abbekommen.
Morgen wird der alte Dreck entfernt. Vorgelöst durch unser Wetter und dann geht es los mit der Aufbereitung.
Es gibt einige Polyesterarbeiten und danach die allerwichtigsten Installationen, damit wir Pfingsten dabei sind.
Natürlich muss die Ausrüstung überprüft und ergänzt werden. (Sicherheit, Beleuchtung, Strom, Miniküche, Navi, etc.......)
Dann als "Segler mit Hilfsmotor" will ich den Mast an Land setzen und überprüfen, damit es im Hafen klappt.
Motor macht Alex.
Heute bekam ich Spanngurte für den Transport (LKW - Qualität)

Morgen geht es endlich los. :pray: :winke: :D :pray: ......wollte schon viel früher aber das Wetter :heul: :heul:

Benutzeravatar
Diggerbub
Beiträge: 2019
Registriert: Montag 3. November 2008, 22:14
Wohnort: Schwarzenbek+Breiholz

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Diggerbub » Donnerstag 11. April 2013, 20:53

Wir wollten alle viel früher :heul: :heul: :heul:

Ich geh morgen mal an den Teich und schubs ein paar Karpfen, hoffentlich, vielleicht, egal, Hauptsache raus und Wasser :mrgreen:

Chinna

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Chinna » Donnerstag 11. April 2013, 20:57

Diggerbub hat geschrieben:Wir wollten alle viel früher :heul: :heul: :heul:
Krokusse total abgefressen, die Kaninchen hatte keine Wahl.....
Osterglocken sind nach Ostern kaum zu erkennen....

Aber am 1. Mai ist Alles grün

was werden wir für tollen einen Frühling bekommen. :undwech:

Benutzeravatar
Sven
Beiträge: 128
Registriert: Dienstag 19. März 2013, 08:53
Wohnort: 330km südlich von Fehmarn

Re: Chinna mein kleines neues Gebrauchtboot

Ungelesener Beitrag von Sven » Freitag 12. April 2013, 08:50

Falk hat geschrieben:Danke für die Antworten.

Ich bin von einer einfachen Umrechnung ausgegangen.

Sendeleistung ca. 200 Watt.
Das sind bei 12 Volt 16,6 Amp.

Stimmt die Sendeleistung, die allgemein angegeben ist nicht?
Hallo Falk,
angegeben ist immer die "Spitzensendeleistung". Im Mittel liegt die Stromaufnahme deutlich darunter. Kannst Du evtl. im Handbuch nachlesen (oder wenn Du es genau wissen willst einfach mal ein Strommessgerät in die Leitung einbauen). Bei meinem Echolot (2000W Sendeleistung) liegt die Stromaufnahme im Mittel bei etwa 1,2 A.

Gruß
Sven
Gruß und Petri Heil
Sven

Antworten